Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung bebauter und unbebauter Grundstücke

Sachverständiger oder Gutachter

Die Bezeichnungen Sachverständiger und Gutachter sind in Deutschland nicht gesetzlich geschützt. Nach Ausbildung und Qualifikation zu fragen, bevor Sie einem Rat vertrauen, sollte deshalb selbstverständlich sein!

Die öffentliche Bestellung und Vereidigung

durch die berufsständischen Kammern (z. B. Industrie- und Handelskammer, Ingenieur- und Architektenkammer) beruht auf annähernd identischen Bestellungsvoraussetzungen und Leistungsnachweisen.

Sie wird jeweils zeitlich befristet und mit der Voraussetzung des Nachweises regelmäßiger fachlicher Weiterbildung und Qualifikation erteilt. Die öffentliche Bestellung dokumentiert den höchstmöglichen fachlichen Standard im jeweiligen Fachbereich in Deutschland.

Neben der öffentlichen Bestellung gibt es eine Vielzahl von Zertifikaten und Diplomen deutscher und europäischer Organisationen, deren Qualitätsansprüche im Einzelfall zu hinterfragen sind.

Schliessen
Fachliche Anforderungen der Qualitätssicherungssysteme

Allein die Zulassung zur Prüfung für die öffentliche Bestellung ist an hohe Anforderungen geknüpft, z.B.:

  • persönliche Integrität
  • 10 Jahre Berufserfahrung oder ein entsprechendes Hochschulstudium
  • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse
  • erheblich über dem Durchschnitt liegende Fachkenntnisse

Der Prüfstoff in der schriftlichen Prüfung und dem anschließenden Fachgespräch mit der Prüfungskommission der bestellenden Kammer umfasst alle Wissensgebiete im Fachbereich Immobilienbewertung. Die Anforderungen sind in einem umfangreichen Prüfstoff-Verzeichnis (z.B. des Instituts für Sachverständigenwesen / IfS, Köln) veröffentlicht.

Ein Blick in dieses Verzeichnis gibt auch Gutachten-Nutzern einen interessanten und umfassenden Einblick in den geforderten Wissensstand.

- Download Sachverständigenordnung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover

- Download Prüfstoff-Verzeichnis der IfS GmbH für Sachverständige, Köln

Sachverständige, die nach den vorgenannten Kriterien zugelassen und geprüft sind, unterliegen der ständigen Qualitätssicherung durch die jeweilige Bestellungs-Körperschaft. Sie müssen regelmäßig den Nachweis der Weiterbildung führen, Gutachten zur Prüfung vorlegen und sich ggf. einem erneuten Fachgespräch unterziehen.

Es lohnt sich, den Sachverständigen vor der Beauftragung nach dem Stand seines Fachwissens zu fragen!

Schliessen
Berufliche Ausbildung, Leistungsnachweise

Abschluss: staatl. gepr. Betriebswirt

seit 1978 in der Immobilienbranche tätig. Langjährig erfolgreiche nationale und internationale Maklertätigkeit, Projektentwickler und Bauträger mit dem Schwerpunkt: Sanierung denkmalgeschützter Gebäude

1987 erste Ausbildung und Prüfung als Gutachter für Immobilienbewertung mit zunächst nebenberuflicher Sachverständigen-Tätigkeit und regelmäßiger Weiterbildung

Ab 1997 Vorbereitung auf die Prüfung zum zertifizierten Sachverständigen durch das Institut für Sachverständigenwesen GmbH (IfS-Zert) in Köln auf Grundlage der DIN EN 45013 (später: DIN ISO/IEC 17024) durch intensive Aus- und Weiterbildung, u. a. bei der Technischen Akademie Südwest (TAS) e.V., Universität Kaiserslautern
WF-Akademie des WertermittlungsForum in Sinzig, IfS GmbH für Sachverständige in Köln, EIPOS – Europäisches Institut für postgraduale Bildung, TU Dresden e.V.

1998 erfolgreicher Abschluss der Zertifizierungsprüfung durch die IfS-Zert GmbH, Köln

seit 1998 hauptberufliche Sachverständigentätigkeit für alle Gerichtsarten einschl. der jeweiligen Obergerichte, Anwälte, Nachlass- und Insolvenzverwalter, Steuer- und Wirtschaftsprüfer und bundesweit für private Auftraggeber

2003 – 2008 Rezertifizierung durch die IfS Zertifizierungsgesellschaft für Sachverständige, Köln (IfS-Zert GmbH)

seit 2003 Prüfer für Absolventen der WF-Akademie (heute: Sprengnetter Akademie)

2005 öffentliche Bestellung und Vereidigung als “Sachverständiger für die Bewertung bebauter und unbebauter Grundstücke” durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover

2007, 2012 und 2017 Verlängerung der öffentlichen Bestellung durch die IHK Hannover für jeweils 5 Jahre

2010 – 2014 ehrenamtlicher Gutachter im Gutachterausschuss für Grundstückswerte, Sulingen – Verden

Schliessen
Qualifikation

1998 – 2008
zertifiziert durch die IfS Zertifizierungsgesellschaft für Sachverständige, Köln
www.ifsforum.de

seit 2005
öffentlich bestellt und vereidigt durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover
Schiffgraben 49, 30175 Hannover
T 0511 – 3107-0, F 0511 – 3107-333
www.hannover.ihk.de

Schliessen
Fachbezogene Mitgliedschaften und Publikationen

Mitglied im

Gutachterausschuss für Grundstückswerte für Sulingen – Verden (ehrenamtlicher Gutachter 2010 – 2014)

b.v.s. Baden-Württemberg – Landesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V.

altlastenforum Baden-Württemberg e.V., VEGAS Institut für Wasserbau Univ. Stuttgart

Arbeitskreis Wertermittlung seit 2003

Fachpublikationen, Vorträge

Gutachten (Musterlösung) zur Bewertung kontaminierter Grundstücke in der Datensammlung WF- (Sprengnetter-) Bibliothek

Referate im Rahmen der b.v.s. Wertermittlungswerkstatt in Stuttgart und Dresden zum Thema “Bewertung kontaminierter Grundstücke”

“Wertermittlung von kontaminierten Flächen im Spannungsfeld der Bauleitplanung”, Arbeitshilfe für Planer, Wertermittler und Investoren Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) Fachtechnische Beratung und Mitautor

“Wertermittlung als integrativer Bestandteil der `Wieder-in-Wert-Setzung´belasteter Grundstücke – Möglichkeiten und Grenzen der Wertermittlung” Vortrag zum Thema “Wertermittlung kontaminierter Grundstücke” des fortbildungsverbund boden und altlasten in Heidelberg

“Monetäre Bewertung ökologischer Lasten auf Grundstücken und deren Einbeziehung in die Wertermittlung”, Arbeitshilfe des Ingenieurtechnischen Verbandes für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V. (ITVA), Fachtechnische Beratung und Mitautor (vgl. auch GuG 4/2009, S. 202, Literaturverzeichnis zum Beitrag “Marktorientierte, Risikobewertung vornutzungsbelasteter Grundstücke”; Bartke / Schwarze, Leipzig)

Schliessen